Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen - Reisevorbereitungen

Was benötige ich für meinen Urlaub?

Die Unterkünfte sind für 6 Personen ausgestattet. Sie sollten Handtücher und Betttücher mitbringen. Normalerweise sind Kissen und Decken in den Mobilheimen vorhanden. In den Zelten müssen Sie dafür selber sorgen. Beachten Sie aber: Ausnahmen sind möglich - alle Ausnahmen finden Sie in der Preistabelle.

Wann bekomme ich meine Reiseunterlagen?

Nachdem Sie Ihren Reisepreis komplett bezahlt haben, werden Ihre Reiseunterlagen ca. 4 Wochen vor Ihrer Anreise auf Ihrer persönlichen Kunden-Serviceseite MeinVacansoleil zum Selbstausdruck zur Verfügung gestellt. Diese Unterlagen werden unbedingt bei Ihrer Anreise benötigt. In Ausnahmefällen werden diese auch auf Anfrage per Post oder Email versendet.

Welche Unterlagen bekomme ich vor meiner Anreise zur Verfügung gestellt?

Etwa vier Wochen vor Ihrer Anreise stellt Ihnen Vacansoleil neben Ihren Reiseunterlagen eine ganze Reihe nützlicher Informationen für Ihren Urlaub auf Ihrer persönlichen Kunden-Serviceseite MeinVacansoleil zum Selbstausdruck zur Verfügung, damit Sie Ihre Fahrt gut vorbereitet antreten können. In Ausnahmefällen werden diese auch auf Anfrage per Post oder Email versendet. Dabei finden Sie Ihre Reisebestätigung (Voucher), den Sie der Rezeption des Campingplatzes bei Ankunft übergeben. Daneben gibt es eine geprüfte Routenbeschreibung mit nützlichen Tipps und Informationen, darunter auch Mautgebühren auf den Autobahnen und weitere allgemeine Informationen über Währungen, Ausweispapiere, Haustiere und zu anderen Fragen.

Welche Reisedokumente benötige ich?

Sie benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis. 

Brauche ich eine Vignette für die Reisestrecke zu meinem Urlaubsziel?

Schweiz: Wenn Sie sich für eine Autoreise durch die Schweiz entscheiden, benötigen Sie eine Vignette für die Autobahnen. Diese Vignette ist nur für die Autobahnen in der Schweiz gültig. Neben der Vignette ist für die Nutzung mancher Tunnel und Brücken eine Mautgebühr zu entrichten. Wenn Sie mit Ihrem Wohnwagen reisen, benötigen sie für diesen eine zweite Vignette.
Sie können sie in den ADAC- Büros oder an allen Grenzübergängen der Autobahnen oder an Tankstellen kaufen.


Österreich: Wenn Sie sich für eine Autoreise durch Österreich entscheiden, benötigen Sie eine Vignette für die Autobahnen. Diese Vignette ist nur für die Autobahnen in Österreich gültig. Neben der Vignette ist für die Nutzung mancher Tunnel und Brücken eine Mautgebühr zu entrichten. Für Ihren Wohnwagen oder Anhänger benötigen Sie keine zweite Vignette. Vacansoleil bietet diese Vignetten nicht an. Sie können sie in den ADAC- Büros oder an allen Grenzübergängen der Autobahnen oder an Tankstellen kaufen.

Tschechische Republik: Wenn Sie sich für eine Autoreise durch die Tschechische Republik entscheiden, benötigen Sie eine Vignette für die Autobahnen. Neben der Vignette ist für die Nutzung mancher Tunnel und Brücken eine Mautgebühr zu entrichten. Für Ihren Wohnwagen oder Anhänger benötigen Sie keine zweite Vignette. Sie können die Vignette an der tschechischen Grenze oder an großen Tankstellen kaufen.

Slowenien: Wenn Sie sich für eine Autoreise durch Slowenien entscheiden, benötigen Sie eine Vignette für die Autobahnen. Neben der Vignette ist für die Nutzung mancher Tunnel und Brücken eine Mautgebühr zu entrichten. Für Ihren Wohnwagen oder Anhänger benötigen Sie keine zweite Vignette. Sofern Sie sich dafür entscheiden, Autobahnen zu meiden, um keine Vignette kaufen zu müssen, möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, dass die Wahrscheinlichkeit für Unfälle auf den anderen Straßen wesentlich höher ist. Aufgrund zahlreicher Baustellen auf diesen Straßen entstehen oft gefährliche Verkehrssituationen. Die Vignetten können nur an großen Tankstellen in den Nachbarländern, im Grenzgebiet zu Slowenien, an Mautstationen und einigen Tankstellen in Slowenien gekauft werden.

Ungarn: 2008 wurde das Mautsystem in Ungarn von Vignetten auf virtuelle Vignetten (E-Vignetten) umgestellt. Diese Vignette wird benötigt für alle Autobahnen, die mit “M” beginnen (wie M1 und M15). Neben der Vignette ist für die Nutzung mancher Tunnel und Brücken eine Mautgebühr zu entrichten. Die E-Vignette kann an Tankstellen erworben werden. Nachdem Sie die Maut bezahlt haben, bekommen Sie eine E-Vignette als Zahlungsbeleg. Wenn Sie dieses “Fahrrecht auf Mautstraßen” kaufen, wird Ihr Autokennzeichen aufgenommen und in ein Computersystem eingepflegt. Die Registrierung wird auf dem Zahlungsbeleg nochmals näher erläutert.

Deutschland: Wenn Sie Ihr Fahrzeug im Ausland registriert haben und planen, mit dem Auto in deutsche Städte zu fahren, ist es ratsam vorab zu überprüfen, ob Sie ein Umweltplakette benötigen. Klicken Sie hier, um eine Übersicht über die Städte zu bekommen, in denen  Sie eine Umweltplakette benötigen: http://gis.uba.de/website/umweltzonen/umweltzonen.php

Seit 2008 haben einige große deutsche Städte Umweltzonen eingerichtet. Es ist nur erlaubt in diesen Umweltzonen zu fahren, wenn Sie auf der Frontscheibe Ihres Wagens eine Umweltplakette haben. Die Farbe der Plakette hängt vom Abgasausstoß Ihres Wagens ab.  Es gibt grüne Plaketten für Benzinfahrzeuge, die nach dem 31.12.1992 gebaut wurden und für Dieselfahrzeuge, die nach dem 31.12.2005 gebaut wurden. Die gelben Plaketten sind bestimmt für Dieselfahrzeuge, die zwischen dem 31.12.2000 und dem 01.01.2006 gebaut wurden. Die rote Plakette ist für Dieselfahrzeuge, die zwischen dem 31.12.1996 und dem 01.01.2001 gebaut wurden. Auf den Zugangsstraßen befinden sich Verkehrsschilder, die Auskunft über die benötigte Plakette für die Stadt geben. Bitte achten Sie auf diese Schilder, insbesondere, wenn Sie ein altes Dieselfahrzeug fahren, da die Strafen hoch sind.

Bitte beachten Sie, dass auch wenn Sie nicht wissen, dass Sie durch eine Umweltzone fahren, eine Straßenabzweigungen durch eine solche Zone führen kann. Auch dort benötigen Sie eine Umweltplakette.

Die Umweltplaketten sind für alle Fahrzeuge gültig mit Ausnahme von Motorrädern und Mopeds. Für ausländische Fahrzeuge müssen Plaketten vorab erworben werden. Eine entsprechende Umweltplakette können Sie auf der Website des TÜV aus dem Ausland bestellen: http://www.tuev-nord.de/en/traffic/FAQ-Questions_about_environmental_stickers_8771.htm Welche Reiseinformationen benötige ich für eine Auslandsreise? In Belgien, Deutschland, Tschechien, Österreich, Italien, Spanien, Ungarn, Kroatien und Slowenien ist es zwingend erforderlich eine Warnweste und einen Erste - Hilfe - Kasten im Auto zu haben. Wenn Sie das Auto verlassen, müssen Sie die Weste in den o.g. Ländern tragen. Da dies bald in mehr europäischen Ländern der Fall sein wird, empfehlen wir Ihnen, grundsätzlig eine Warnweste und einen Erste - Hilfe - Kasten ins Auto zu legen. Bitte lassen Sie zudem regelmäßig Ihre Sehstärke überprüfen. Weitere Informationen zu den einzelnen Sicherheitsbestimmungen bekommen Sie im Fremdenverkehrsamt und/oder bei der Botschaft des jeweiligen Landes.

Welche Reiseinformationen benötige ich für eine Auslandsreise?

In Belgien, Deutschland, Tschechien, Österreich, Italien, Spanien, Ungarn, Kroatien und Slowenien ist es zwingend erforderlich eine Warnweste und einen Erste - Hilfe - Kasten im Auto zu haben. Wenn Sie das Auto verlassen, müssen Sie die Weste in den o.g. Ländern tragen. Da dies bald in mehr europäischen Ländern der Fall sein wird, empfehlen wir Ihnen, grundsätzlig eine Warnweste und einen Erste - Hilfe - Kasten ins Auto zu legen. Bitte lassen Sie zudem regelmäßig Ihre Sehstärke überprüfen. Weitere Informationen zu den einzelnen Sicherheitsbestimmungen bekommen Sie im Fremdenverkehrsamt und/oder bei der Botschaft des jeweiligen Landes.

Wann kann ich anreisen und wann muss ich abreisen?

Normalerweise können Sie zwischen 16.00 und 19.00 Uhr anreisen. Abreisen müssen Sie generell zwischen 08.00 und 10.00 Uhr.

Kann ich früher am Campingplatz ankommen, als es auf den Reiseunterlagen angegeben ist?

Die Ankunftszeiten auf Ihren Reiseunterlagen sind die offiziellen Zeiten, zu denen Sie auf dem Campingplatz einchecken können. Die meisten Campingplätze erlauben eine frühere Ankunft, bei der Sie alle Einrichtungen des Campingplatzes nutzen können. Ihre Unterkunft können Sie zu den auf Ihren Unterlagen genannten Zeiten übernehmen.
Bitte beachten Sie, dass die meisten Rezeptionen zur Mittagszeit geschlossen sind.

Kann ich später am Campingplatz ankommen, als es auf meinen Reiseunterlagen angegeben ist?

Die Ankunftszeiten auf Ihren Reiseunterlagen sind die offiziellen Zeiten, zu denen Sie auf dem Campingplatz einchecken können. Die meisten Campingplätze erlauben eine spätere Ankunft. Informieren Sie unser Team und wir können Ihre spätere Ankunft am Campingplatz anmelden. Wenn Sie während Ihrer Anreise eine Verspätung haben, informieren Sie den Campingplatz selbst und rufen vor Ort unter der auf Ihrer Routenbeschreibung genannten Nummer an.

Welche Sicherheitsrichtlinien im Straßenverkehr sind in den europäischen Ländern vorgeschrieben?

Das Mitführen von Sicherheitswesten und Erste-Hilfe-Kästen ist in Belgien, Deutschland, Tschechien, Österreich, Italien, Spanien, Ungarn, Kroatien und Slowenien vorgeschrieben. In diesen Ländern müssen die Personen, die in Gefahrensituationen das Fahrzeug verlassen, unmittelbar diese Westen tragen. Da dieses Vorgehen in immer mehr europäischen Ländern Vorschrift wird, empfehlen wir grundsätzlich, entsprechende Sicherheitswesten und Erste-Hilfe-Kästen zu kaufen und im Fahrgastraum aufzubewahren. Das Fahren mit Licht ist in den meisten europäischen Ländern Pflicht. Außerdem sollten Sie bei Bedarf sicherheitshalber eine Ersatzbrille zu Ihrer Brille mitführen.

Radar und GPS verboten
In Frankreich ist die Nutzung von Navigationsgeräten verboten, die Radare und  Geschwindigkeitskontrollen anzeigen. Dies war bisher schon in der Schweiz und in Deutschland verboten.

Alkoholtest
Ab dem 1. Juli 2012 muss man in Frankreich einen Alkoholtester (éthylotestin) im Auto mitführen. Dieser kann vom Fahrer genutzt werden, um festzustellen, ob zuviel Alkohol getrunken wurde. Pro Auto muss man zwei Alkoholtester dabei haben.